Kontakt
+41 61 902 03 02
info@selfprotect.academy

Eigenschutz und Sicherheit für
Chauffeure öffentlicher Verkehrsmitteln

Eigenschutz und Sicherheit für Chauffeure öffentlicher Verkehrsmitteln

Auch Chauffeure (Fahrer) von öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Tram und Taxi sind leider immer öfter mit aggressiven, alkoholisierten und gewaltbereiten einzelnen Fahrgästen sowie wie aber auch manchmal mit ganzen Personengruppen konfrontiert. Ob es sich nun um den Zechpreller der seine Taxifahrt nicht bezahlen will oder den alkoholisierten Fahrgast, im öffentlichen Bus oder Tram (der andere Fahrgäste belästigt) handelt, es sind Konfliktsituationen, die in einem Fahrgastraum (vielleicht sogar bei der Fahrt) ablaufen und daher eine etwas speziellere Form von Ausbildung im Bereich Eigenschutz erfordern.

Auch tätliche Auseinandersetzungen zwischen Fahrgästen im Bus/Tram oder Raubdelikte auf Taxifahrer sind keine Seltenheit mehr und bringen die Chauffeure dieser öffentlichen Verkehrsmitteln immer wieder in Gefahr, teilweise sogar in Lebensgefahr. Vor allem in den Nachteinsätzen werden Taxifahrer des Öftern Opfer von Raubdelikten oder Entreissdiebstählen, aber auch Bus- oder Tramchauffeure bei Ordnungs- oder Schlichtungsversuchen zwischen aggressiven Fahrgästen von diesen massiv (mit und ohne Waffen) bedroht oder gar angegriffen.

Die Self Protect Academy berät Sie gerne auch zu dieser speziellen Thematik im Bereich Eigenschutz und stellt individuelle Ausbildungs-Programme angepasst auf die jeweiligen Bedürfnisse (Bus, Tram oder Taxi) zusammen. Die Kursinhalte sind:

  • Eigenschutz
  • Verhaltensschulung
  • Kommunikative Deeskalation
  • Bedeutung der Distanzen im Fahrzeug
  • Umgang mit Drohungen und Übergriffen
  • Einfache Notwehrtechniken im Fahrzeug
  • Rollenspiele - interaktives Training

Die modulartigen Kurse werden in Form von Halbtages- und Tageskursen (a 3 oder 6 Stunden) angeboten und können einzeln gebucht oder individuell nach den jeweiligen Bedürfnissen für Sie zusammengestellt werden.